Web Images Videos Maps News Shopping Gmail more »
My library | Sign in

Urkunden und Actenstücke zur Geschichte des Kurfürsten Friedrich ..., Volume 8

 By Friedrich Wilhelm (Elector of Brandenburg), Frederick III (German Emperor), Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Preussische Kommission

Book overview

Full view - Item notes: v. 8 - 1884 - Biography & Autobiography


Reviews

We haven't found any reviews in the usual places.

Write review

Related books

Common terms and phrases

References from web pages

The Rise of Confessional Tension in Brandenburg’s Relations with ...
Central European History, vol. 37, no. 4, 568–592. 568. I would like to express my gratitude to Professors Constantin Fasolt,Allan I.Macinnes,and Herbert ...
www.springerlink.com/ index/ 9088D5FF69204C7E.pdf

Popular passages

Febr. 1660'') schrieb er an Kaiser Leopold: „Bin auch noch der Meinung..., dass die Schweden bei jetzigem Zustand gar leicht dahin gebracht werden könnten, dass sie aufs Wenigste Stettin und den Oderstrom .... abtreten müssten"; er legte dabei nur das Interesse des Reichs zu Grunde und liess von den tieferen Hoffnungen, die er mit gerade dieser Forderung verband, gegen den Kaiser jetzt noch nichts durchblicken. Was der Kurfürst im Februar etwas resigniert ausgesprochen, führte der brandenburgische...Page 425
Käthe erklärt: ,So ofte des Haus Oesterreich gedacht wird, so ofte hat er desselben allezeit zum favorabelsten Unsertwegen zu gedenken und dass Wir auf dasselbe ein sonderbares Absehen gerichtet und dasselbe bei Uns in grosser Consideration wärePage 447
Plaisir suchet; dann dass sie scheuen die Unkosten, weiln anitzo daselbst zu Hof alles so genau und enge eingezogen, dass, wenn auch der Churfürst schon selber in der Residenz ist, doch man davon wenig wissen wird.Page 445
De l'Isola, qui est arrivé icy, fait ce qu'il peut pour faire qu'on refuse la médiation de France avec aigreur, ce qu'on n'est pas disposé de faire...Page 282
Gustavs, dem Grafen Schlippenbach, ausdrücklich zu erklären: ,Der Herr Graf weiss auch, wann eine Freundschaft fest und beständig sein soll, so muss sie auf billigen und solchen Conditionen gegründet sein, dass man Belieben haben könne stets dabei zu verbleiben und solche nicht allemal zu Verwirrungen Ursach geben können;'1 und wie sehr sich auch der...Page 122
quoique ce soient quelquefois des amis incommodes et difficiles à conserver, ce sont de braves guerriers, qui méritent bien qu'on ne les laisse pas périr, afinque la maison d'Autriche ait toujours cet os à ronger, qui lui donnera une fâcheuse occupation.Page 684
Suédois ne les fasse tenir trop hault; mais s'ils voient la Pologne et Brandebourg unis, ils ') Andréas Morstin, polnischer Kronreferendar, damals nach Berlin geschickt; des Noyers Lettres p.Page 283
Jus feciale armatae Daniae. Nebenst kurtzem Entwurff vieler hocherheblichen Bewegnüssen, dadurch die zu Dennemarck, Norwegen, der Wenden und Gothen, etc.Page 183
Lagow, in kurfürstliche Dienste nehmen und die Intraden von jetzt an für die kurfürstliche Kasse einnehmen lassen. 381. Verfügung und Resolution. Im Hauptquartier zu Husum. 9 (19) Oktober. Präs. 18 <28) Oktober. IPage 256
Sie doch nichts annoch als zwcifelhaftiges vernehmen könnten; schiene, dass darunter |: die Mutter und etliche Diener :| ihn sehr abhielten; der !:Churfürst von Mainz:] hätte auch gesuchet, es zu erfahren, aber vergeblich; glaubeten, er sollte es thun recusiren...Page 441

Other editions

More book information